• slider skiold1
  • slider skiold2
  • slider skiold3
  • Auszug aus dem Produktportfolio von SKIOLD
  • Auszug aus dem Produktportfolio von SKIOLD
  • Auszug aus dem Produktportfolio von SKIOLD

Trogschnecken

Horizontaler Transport sowie Förderung mit leichter Schrägstellung

In vielen Anwendungsfällen stellen Trogschnecken die wirtschaftlichste Förderungsart dar.

Die mögliche Förderleistung liegt zwischen 6 und 50 T/Std. Weiterhin kann die Förderung mittels dieses Trogschneckentypes als staubfrei sowie geräuscharm charakterisiert werden.

Anwendungsbereich

Waagerechte Förderung von Getreide und anderen rieselnden Materialien, entweder über oder unter einer Reihe von Silos. Um einer Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten gerecht zu werden, können die Trogschnecken in beliebigen Winkeln aufgestellt werden. Der maximal zulässige Winkel für eine Schrägstellung beträgt +30º.

Bitte beachten Sie, daß vorgenannte Aufstelungsweisen – d.h. in unterschiedlichen Schrägstellungen – die Förderleistung verringern.

Die Trogschnecken können im Leerlauf betrieben werden.

Grundmodell

Das Grundmodell der Trogschnecken umfasst:

• Antriebssektion mit Auslauf, Trogdeckel, Motormontageplatte, zwei Trogendeckel mit Wellen in Kugellagern montiert. Die Antriebssektionen sind in 1, 1,5 oder 2 m Länge lieferbar.

• Keilriemenantrieb, 1-, 2-, 3- oder 4-spurig.

• Verlängerungssektionen, 1 m, 1,5 m oder 2 m, mit Deckel (mit oder ohne Auslauf), Anschlusswelle in Zwischenlager montiert.

Zubehör

• Annahmetrichter.

• Auslauf (zum Anschweissen).

• Zahnstangenschieber mit Ritzelverschlussklappe.

• Motormontageteile für Direktantrieb.

• Unterstützung für Troggehäuse.

• Zwischen- und Endkugellager (Nylongleitlager).

• Kugellager sind auf Wunsch erhältlich.

• Einlauf OK 160 oder OK 200.

• Getreideverteiler zur Verminderung der Zusammenpackung des Getreides.